Aktionsgemeinschaft Friedenswoche Minden e.V.

Die Aktionsgemeinschaft Friedenswoche Minden (FriWo)ist aus der ersten bundesdeutschen Friedenswoche im Jahre 1972 hervorgegangen. Seitdem wurden verschiedene Projekte auf dem Gebiet der Jugend- und Kulturarbeit, Erwachsenenbildung und offenen Sozialarbeit entwickelt.

Neben konjunkturbestimmten friedenspolitischen Aktionen ist die FriWo zur Zeit in folgenden Bereichen tätig:

Bildungsarbeit durch die dem Verein angeschlossene Heimvolkshochschule Frille (u.a. fanden hier zwei Ausbildungskurse für den Zivilen Friedensdienst statt), über Einzelveranstaltungen sowie friedenspolitische und historische Rundgänge (Minden als Stadt der Garnisonen und des Friedens, KZ Porta), mit internationalen Begegnungen für junge Leute, Studienfahrten, Rüstzeiten mit Zivildienstleistenden und als Mitträger des Projektbüros für die Kampagnen der UNESCO-Schulen. Regionale Friedensarbeit: Friedensbüro; Jugendinformationszentrum (JIZ); Treffpunkt "Friedensplatz" (Kriegsdienstverweigerung), Friedenserziehung, Freiwilligen - und Zivildienst im In- und Ausland), Mediothek (u.a. Archiv mit regionalem Schwerpunkt, Bücher- und Aktionskisten für interkulturelles Zusammenleben); Aufbau eines Friedensmuseums: Mitarbeit in der "Initiative für Arbeit und soziale Gerechtigkeit" und beim Lokalen Agenda 21-Prozeß. Kontakt- und Informationsstelle Osteuropa; Hilfstransporte nach Belarus; Versöhnungsarbeit, gruppenspezifische Begegnungsprogramme; "Spurensicherung" vor Ort; Entwicklung von Arbeitsmaterial.

Die FriWo trug wesentlich zur am 1.1.1991 geschlossenen Stadtpartnerschaft zwischen dem belorussischen Grodno und Minden bei. Sie setzt die mitwirkenden Friedensbeschlüsse des Kreises Minden-Lübbecke (12.12.1985) und der Stadt Minden (1.6.1990) durch praktische Projekte mit um und ist Koordinierungsstelle des Dachverbandes der Mindener Friedens-, Dritte Welt-, Bürgerrechts- und Umweltinitiativen, über die die Stadt Minden am 10.12.1993 eine Patenschaft übernommen hat.

Veröffentlichungen: Rundbrief; Artikel, Broschüren, Bücher über unsere Projekte - Literaturliste kann angefordert werden.

Tel: (0 5 71) 24339

Friedenswoche [aet] gmx.net

Ansprechpartner: Hermann Kayser

www.friedenswoche-minden.de

Arbeitsfeld: 

  • Frieden/Friedensarbeit

Adresse: 

Aktionsgemeinschaft Friedenswoche Minden e.V.
Alte Kirchstrr. 1a
32423 Minden
Deutschland