Aktuelles

Gemeinsame Stellungnahme von Plattform Zivile Konfliktbearbeitung, VENRO, Forum Menschenrechte und zfd Ziviler Friedensdienst

Für die Broschüre zum Projekt „Zivil statt militärisch“ der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) schrieb kurz vor seinem Tod im Jahr 2006 der frühere Bundespräsident Johannes Rau ein Grußwort. In ihm ist zu lesen:

Pressemitteilung von Church and Peace und Hinweis auf weitere Materialien von Brot für die Welt

der Ökumenischen Konsultation Gerechtigkeit und Frieden

Titel: Kirche des gerechten Friedens werden - Wie machen wir das?
Termin: (Sa.) 4. November 2017 in Fulda

Angesichts zunehmender zwischenstaatlicher und innerstaatlicher Konflikte fordert die pax christi-Kommission Friedensbildung gemeinsam mit dem deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes eine deutliche Stärkung der Friedensbildung in Schulen und außerschulischen Einrichtungen sowie der internationalen Zusammenarbeit  - durch Friedensdienste, Projekte für Gewaltprävention und Friedensf

Der Liedermacher Hannes Wader, EKD-Reformationsbotschafterin Margot Käßmann, die Publizistin Ulrike Guérot, aber auch der Vorsitzende der AGDF, Horst Scheffler, und der Geschäftsführer der AGDF, Jan Gildemeister, rufen zusammen mit rund 30 weitere Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und Medien sowie zivilgesellschaftlichen Organisationen, Religionsgemeinschaften und Gewerkschaften zur Bun

Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) hat Ulrich Frey als einen Menschen gewürdigt, der sich große Verdienste um die Sache des Friedens in der Kirche und der Gesellschaft erworben hat.

Es ist ein radikaler und konsequenter Aufruf für den Frieden, das „Magdeburger Friedensmanifest“. Es ist eine generelle Absage an Gewalt, ohne Wenn und Aber. Es ist ein Aufruf zur aktiven Gewaltlosigkeit.

Im Einvernehmen mit den „Erfindern“ des Symbols „Schwerter zu Pflugscharen“ hat das Gesprächsforum Ökumenische FriedensDekade 2006 die AGDF gebeten, das Markenrecht für das Logo der Friedensdekade zu schützen.

Das Gesprächsforum Ökumenische FriedensDekade hat die AGDF 2006 beauftragt, das Symbol „Schwerter zu Pflugscharen“ zu schützen.

Vorangegangen waren Gespräche mit denjenigen, die das Symbol für die Friedensdekaden entworfen und grafisch umgesetzt haben (u.a. Harald Bretschneider, Hermann Misersky), die sich damit einverstanden zeigten bzw. das Vorgehen explizit begrüßten.

Seiten